Science
24.11.2018

ESA-Astronaut filmt Raketenstart aus dem Weltraum

Das Timelapse-Video dürfte so manchen CGI-Experten in Hollywood neidisch machen.

Manchmal ist die Wirklichkeit schöner als jede Hollywood-Animation. Das beweist unter anderem ein Timelapse-Video, das der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst gemacht hat. Es zeigt den Start der russischen Soyus-Rakete am 16. November vom russischen Weltraumhafen Baikonur. Die Rakete transportierte laut Gizmodo 564 Kilogramm an Fracht, die zur internationalen Raumstation ISS transportiert wurde.

Gerst ist auf der ISS stationiert, die sich rund 400 Kilometer über der Erde befindet. Der deutsche Astronaut hat das Video vom europäischen Cupola-Modul aus gedreht, der von der ESA hochgeladene Clip wird in etwa 16facher Geschwindigkeit der ursprünglichen Aufnahme abgespielt.