© NASA, ESA, and A. Feild (STScI)

Science
06/01/2020

Gigantischer Komet fliegt weiterhin Richtung Erde

Der 2017 entdeckte Komet könnte mit seiner Leuchtkraft selbst Komet Hale-Bopp in den Schatten stellen.

"Ein riesiger Komet kommt!" Mit diesem Ausruf hat der Kometenforscher Con Stoitsis eine neue Aufnahme des 2017 entdeckten Kometen C/2017 K2 auf Twitter geteilt. Dabei handelt es sich um einen besonders hell leuchtenden Kometen, der im Dezember 2022 an der Sonne vorbeifliegen und damit auch von der Erde gut zu sehen sein soll.

Der Tweet sorgte aber auch für Schmunzeln, da Stoitsis nicht dazuschrieb, welcher der leuchtenden Himmelskörper auf dem Bild der eigentliche Komet sei.

Da der Komet bereits jetzt derart deutlich wahrzunehmen ist, obwohl er immer noch etwa 1,5 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt ist, wird er als gigantisch, äußerst aktiv und hell beschrieben. Dabei wird der Kern des Kometen gerade einmal auf knapp unter 20 Kilometer Durchmesser geschätzt.

Zehnfacher Erddurchmesser

Die sogenannte Koma, die den Kometenkern umgibt und weithin sichtbar ist, ist hingegen riesig. Sie entsteht, wenn Partikelteile des Kometen vom festen in einen gasförmigen Zustand wechseln und vom Kern entweichen. Schätzungen von Astronomen zufolge soll die Koma bei C/2017 K2 den zehnfachen Durchmesser der Erde betragen.

Einige Forscher glauben, dass der Komet bei seinem Vorbeiflug an Sonne und Erde sogar den riesigen Hale-Bopp im Jahr 1997 an Leuchtkraft in den Schatten stellen könnte. Weitere Beobachtungen in den kommenden Wochen und Monaten sollen ein klareres Bild zeichnen, was beim Vorbeiflug in zwei Jahren zu erwarten ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.