© Google

Science
11/22/2019

Google Mutter Alphabet baut selbstlernende Roboter

Alphabet nutzt künstliche Intelligenz um Roboter zu bauen, die Aufgaben selbstständig erlernen können.

Alphabet kündigte an, mit dem Everyday Robot Project wieder in den Roboter-Markt einzusteigen. Die entwickelten Roboter sollen alltägliche Aufgaben wie Recycling übernehmen können und verschiedene Arten von Müll eigenständig unterscheiden. Das besondere dabei ist, dass die Roboter selbstständig Aufgaben lernen können. Normalerweise führen Roboter exakt die Aufgaben aus, für die sie entwickelt und programmiert wurden. In der Moonshot Factory, auch bekannt als Google X, werden nun Roboter gebaut, denen Menschen oder andere Roboter neue Aufgaben beibringen können. Zudem sollen sie ähnlich einer Schwarmintelligenz eine Verbindung zur Cloud aufbauen und so lernen können.

Die Roboter können greifen, sich fortbewegen und mit einer Vielzahl von Objekten interagieren. Im Kopf der Roboter wurden Kameras verbaut, mit denen sie "sehen" können. Über Sensoren und Audio-Auswertung können sie verstehen, wo sie sich befinden. So ist es möglich, dass sie in alltäglichen Umgebungen wie einem Büro agieren können, ohne dass Menschen dadurch eingeschränkt würden.

"Wir versuchen Roboter zu bauen, die unter uns leben und uns in unserem täglichen Leben helfen können", sagte Projektleiter Hans Peter Brondmo gegenüber Wired. Das Projekt sei aber noch weit davon entfernt marktfähig zu werden, schreibt Brondmo in einem Blogeintrag