© NASA

Science
05/24/2020

Grünes Licht für historischen SpaceX-Flug mit Astronauten zur ISS

Am 27. Mai geht es für zwei Astronauten mit einer SpaceX-Falcon-9-Rakete trotz Corona-Krise ins All.

Es sollte von Anfang an ein historischer Start werden: Die erste SpaceX-Rakete, die Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringt, hebt demnächst ab. Die Mission bekam von den Aufsichtsbehörden trotz der Coronavirus-Pandemie grünes Licht. Es ist damit das erste Mal seit 2011, dass Astronauten aus den USA ins All fliegen. Damals wurde das Space-Shuttle-Programm der NASA eingestellt. Seither wurden die Fahrten ins All mit russischen Sojus-Kapseln durchgeführt.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Überprüfung erfolgreich

Bei einer virtuellen Pressekonferenz bestätigten NASA und SpaceX, dass die Startbereitschaft der Rakete erfolgreich festgestellt worden sei. Alle Systeme und Risiken seien überprüft worden und es sei einstimmig beschlossen worden, dass dem Start am 27. Mai nichts im Wege stehe, berichtet Engadget“.
 

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Die Falcon-9-Rakete von SpaceX und das Raumschiff Crew Dragon, das die Astronauten zur ISS bringt, befinden sich bereits im Launch Complex 39A des Kennedy Space Center. SpaceX hat gerade die Motoren der ersten Stufe des Falcon 9 als Teil der letzten Testreihe vor dem Start getestet.

Das Demo-2-Missionsteam muss am 25. Mai noch eine endgültige Überprüfung durchführen, welche Daten aus dem kritischen statischen Brandtest enthält.

Sofern nichts schief geht, wird die Crew Dragon am 27. Mai um 16:33 Uhr EDT (22.33 Uhr in Österreich) mit den NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley an Bord in den Orbit fliegen. Auf dem Twitter-Account von Bob Behnken lassen sich die Startvorbereitungen für die beiden Astronauten mitverfolgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.