A cosmic homicide in action, with a wayward star being shredded by the intense gravitational pull of a black hole

© via REUTERS / NASA

Science
05/09/2020

Kandidat für "Missing Link" unter Schwarzen Löchern entdeckt

Durch das Verschlingen eines Sterns wurde ein mittelgroßes Schwarzes Loch sichtbar - für Forscher ein wichtiger Puzzlestein.

Mittelgroße Schwarze Löcher sollten eigentlich haufenweise existieren, man hat bisher jedoch noch kaum welche gefunden. Kleine Schwarze Löcher und extrem große Schwarze Löcher konnten Astronomen zuhauf nachweisen, wie sich letztere bilden, bleibt jedoch unklar. Das beliebteste Erklärungsmodell besagt, dass sich supermassive Schwarze Löcher durch das Verschmelzen von mittelgroßen Schwarzen Löchern bilden, die im Verlauf von Milliarden Jahren durch den Weltraum schwirren. Diese mittelgroßen Schwarzen Löcher stellen ein "Missing Link" dar, nun wurde aber ein Kandidat dafür entdeckt.

740 Millionen Lichtjahre

3XMM J215022.4-055108 nennt sich die Quelle eines Ereignisses, das in 740 Millionen Lichtjahren Entfernung von der Erde, im Sternbild Wassermann, stattgefunden hat. 2006 haben mehrere Weltraumteleskope ein Signal empfangen, das mit dem Verschlingen eines Sterns durch ein Schwarzes Loch erklärt werden konnte. Weitere Beobachtungen und Analysen ergaben, dass das Schwarze Loch rund 50.000 Sonnenmassen haben müsste - und damit einem mittelgroßen Schwarzen Loch entspricht.

Goldene Mitte

"Mittelgroße Schwarze Löcher sind wirklich faszinierend und in gewissem Sinn entwickeln sie sich zum Grenzgebiet der Schwarzen-Loch-Forschung", meint Astrophysiker Daniel Holz von der University of Chicago zur New York Times. Die Grundfrage, die sie beantworten sollen sei: "Warum macht das Universum nur große oder kleine Löcher, aber nicht mittelgroße?"

Die Existenz supermassiver Schwarzer Löcher könne durch kleine Schwarze Löcher alleine nicht erklärt werden. Bisherige Erklärungsversuche rotieren um die Vermutung, dass besonders große Schwarze Löcher bereits in den Anfängen des Universums nach dem Urknall entstanden sein müssten. Mit mittelgroßen Schwarzen Löchern würden einige Puzzlesteine für ein schlüssiges Gesamtbild ergänzt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.