© Aaditya Raj Bhattarai

Science
08/15/2020

Karte zeigt, wie Mars mit Ozeanen aussehen würde

Die Visualisierung deutet auf zwei Kontinente hin, die sich stark voneinander unterscheiden.

Eine neue Karte zeigt, wie der Rote Planet aussehen würde, wenn er zu 71 Prozent aus Wasser bestünde, so wie es ungefähr auf der Erde der Fall ist. Die Ergebnisse zeigen, dass sich zwei unterschiedliche Landmassen herausbilden würden, die jeweils ein Kontinent formen dürften.

Auf der linken Hälfte der Karte ist eine Gebirgszone rund um den Olympus Mons zu sehen. Die rechte Hälfte hingegen ist flach. Dort befindet sich etwa die Ebene Terra Sabaea. 

Subreddit-Erfolg

Die Karte wurde unlängst auf dem Subreddit „MapPorn“ geteilt und zählte kurz danach zu den beliebtesten Postings überhaupt in der Community. Entwickelt wurde sie vom nepalesischen Studenten Aaditya Raj Bhattarai von der Tribhuwan University. 

„Ich bin ein großer Fan von Elon Musk und SpaceX und ihrem Plan, Menschen auf den Mars zu bringen. Und ich hoffe, ich könnte in dieser Sache helfen“, sagt er gegenüber Inverse. Er hat das Wasservolumen auf dem Roten Planeten so kalkuliert, dass der Mars ökologisch nachhaltig wäre. Auch hat er die nötigen Quellen für dieses Wasservolumen ermittelt. Das stammt von Kometen, die in den nächsten 100 Jahren in die Nähe des Mars kommen würden.

Terraforming

Terraforming, also die Umformung von Planeten in bewohnbare erdähnliche Himmelskörper mittels zukünftiger Technologien, ist eines der großen Ziele von Elon Musk. 2050 will er unter anderem eine Stadt auf dem Roten Planeten errichten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.