Science
17.06.2018

Künstliche Intelligenz lernt, Internet-Memes zu kreieren

© Bild: arXiv.org > cs > arXiv:1806.04510v1

Forscher der Universität Stanford haben ein KI-System darauf trainiert, lustige Bild-Text-Kombinationen zu erschaffen.

Zwei Stanford-Forscher haben ein System gebaut, das Memes nach dem oben dargestellten Muster erstellt, wie techcrunch berichtet. Sie sagen, dass die Ergebnisse im Großen und Ganzen nicht von "echten" Exemplaren unterschieden werden können. Das Ergebnis haben sie erreicht, indem sie ein neuronales Netzwerk mit von Menschen kreierten Beispielen aus dem Internet gefüttert haben.

Das System lernte dann, Texte zu angebotenen Bildern zu erfinden. Menschen beurteilten die Ergebnisse und das System wurde jedesmal belohnt, wenn ihre Kreation für lustig befunden wurde. So lernte die KI nach und nach, welche Ergebnisse die Anforderungen an Memes - dass sie Menschen zum Lachen bringen - zu erfüllen.

© Bild: arXiv.org > cs > arXiv:1806.04510v1

Nicht ganz automatisiert

Die Forscher gestehen aber ein, dass Humor noch immer eine große Herausforderung für KI-Systeme darstellt. Für die Memes, die ihr System generiert, haben sie den Zeilenumbruch zwischen der oberen und unteren Texthälfte der Memes manuell eingefügt. "Diese Einteilung ist wichtig für den Humor. Wenn das Modell das Setzen der Umbrüche erlernen könnte, wäre das ein großer Fortschritt und die Meme-Generation würde komplett automatisiert funktionieren", schreiben die Wissenschaftler.

Zudem merken sie an, dass es eine Tendenz zu Beschimpfungen, Sexismus und Rassismus im für das Training verwendeten Datensatz gab. Das sei ebenfalls etwas, was durch adressiert werden müsste, bevor die KI als Meme-Generator eingesetzt werden sollte.