Lyrid meteor shower over Austria

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Science

Meteor explodierte laut NASA so heftig, dass Gebäude wackelten

Augenzeugen im Nordosten der USA (Massachusetts, New Hampshire, Maine, New York) sowie in Kanada berichteten vor wenigen Tagen, dass sie einen gigantischen Feuerball gesehen haben, schreibt die NASA auf Facebook.

Man habe diese Berichte analysiert und dabei festgestellt, dass ein Objekt, das wahrscheinlich ein Fragment eines Asteroiden war, über Vermont aufgetaucht sei, heißt es. Er sei in einer Höhe von 84 Kilometern über dem Mount Mansfield State Forest gesichtet worden, mit einer Geschwindigkeit von 21 Kilometer pro Sekunde nach Nordosten unterwegs gewesen und 53 Kilometer über Beach Hill in Orleans County verbrannt, so die NASA. „Ein nettes kleines Feuerwerk, gesponsort von der Mutter Natur“, scherzte die NASA zudem.

Gebäude haben gewackelt

Doch der Vorfall war nicht nur lustig, sondern hatte auch wirklich heftige Auswirkungen. Der gigantische Feuerball des Asteroiden-Teilchens explodierte so heftig, dass sogar Gebäude gewackelt haben und es einen lauten Knall gegeben hatte, wie die NASA berichtet. Diese Erschütterungen können sogar von seismischen Geräten aufgenommen werden, heißt es.

Die Infrarot-Messungen hätten zudem ergeben, dass die Energie, die der Feuerball-Explosion freigesetzt hatte, rund 200 Kilogramm TNT entsprechen würden. Damit lassen sich die ungefähre Größe des Objekts berechnen. Es müsse rund 4,5 Kilogramm schwer gewesen sein und einen Durchmesser von rund 15 Zentimeter betragen haben.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare