© APA/AFP/Handout / Handout

Science
04/09/2019

Meteorit gibt Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars

Forscher haben einen 175 Millionen Jahre alten Marsmeteoriten untersucht und Hinweise auf Leben entdeckt.

Gab es jemals Leben auf dem Mars? Kürzlich veröffentlichten Forscher eine neue Studie, die die Existenz von organischem Material innerhalb eines Marsmeteorits belegt.

Forscher versuchen seit Jahrzehnten, auf Marsmeteoriten Spuren fossiler Bakterien ausfindig zu machen, um die Frage nach dem Leben auf dem Mars endlich zu klären. Ein ungarisches Forscherteam hat nun neue Hinweise solcher fossilen Spuren gefunden – und zwar eingeschlossen im 1977 entdeckten Marsmeteoriten ALH-77005.

Der Marsmeteorit ALH-77005 wurde 1977 in Allan Hills in der Antarktis entdeckt. Das NIPR (das japanische Forschungsinstitut für die Antarktis) hatte ihn ausfindig gemacht. Ebendieser Marsmeteorit ist nun die Basis einer neuen Studie, die im März 2019 in der Zeitschrift Open Astronomy veröffentlicht wurde. Dabei wurde eine Probe des Meteoriten auf Hinweise für mikroskopisches Leben analysiert.

Biosignaturen entdeckt

Bei den Autoren der Studie handelt es sich um ein Forscherteam um den Wissenschaftler Ildiko Gyollai des HAS Research Centers for Astronomy in Budapest.

Im Rahmen der Studie entnahmen die Forscher Proben des Meteoriten und untersuchten dessen mikroskopisches Strukturmuster. Sie entdeckten Biosignaturen, die auf organisches Material in der Form von fossilen Bakterien hinweisen. Dies ist ein weiterer vielversprechender Hinweis auf vergangenes Leben auf dem Mars.

Generell unterscheiden Forscher zwischen drei verschiedenen Typen von Marsmeteoriten: Shergottite-, Nakhlite- und Chassignite-Meteoriten. Bei dem besagten Meteoriten handelt es sich um einen Shergottite. Forscher schätzen, dass dieser circa 175 Millionen Jahre alt ist. Sein Name ist zurückzuführen auf den Marsmetoriten Shergotty, der 1865 in der gleichnamigen Region in Indien eingeschlagen war.