© NASA

Science

NASA entdeckt „bedrohliches“ Gesicht im Weltall

Aufgrund des Zusammenschmelzens zweier Galaxien haben Weltraumforscher mithilfe des Weltraumteleskops Hubble eine außergewöhnliche Entdeckung gemacht: „Ein eigenartiges Paar glühender Augen, das bedrohlich in unsere Richtung starrt“, schreibt die NASA.

Rund 704 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt sind zwei ungefähr gleichgroße Galaxien – die beiden „Augen“ – zusammengekracht. Laut der NASA ist dies ungewöhnlich, denn in der Regel würden kleine Galaxien von großen aufgesogen. 

Sterne bilden Nase, Mund und "Ring"

Durch den „Crash“ wurden die Scheiben der Galaxien nach außen befördert – Gas, Staub und Sterne haben daraufhin das Gesicht geformt. Nase, Mund und "Ring" um das Gesicht bestehen aus jungen, blau leuchtenden Sternen. 

Das intergalaktische Gesicht wird „nur“ 100 Millionen Jahre auf diese Weise zu sehen sein – für die astronomische Zeitrechnung recht kurz. 
 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!