FILES-US-SPACE-NASA-ASTEROID

Die Oberstufe einer Centaur-Rakete: So ein Teil könnte demnächst zum Mini-Mond werden

© APA/AFP/NASA/KIM SHIFLETT / KIM SHIFLETT

Science
09/25/2020

Raketenteil aus den 60ern wird zu neuem Mini-Mond der Erde

Ein Objekt in annähernd gleicher Umlaufbahn steuert auf die Erde zu und wird wahrscheinlich in einen Orbit einschwenken.

Die NASA hat ein neues Objekt entdeckt, das auf die Erde zusteuert und ihm den Namen Asteroid 2020 SO verpasst. Paul Chodas, der Direktor des Center for Near Earth Object Studies der US-Weltraumorganisation, vermutet dahinter ein Raketenteil, das aus den 60er-Jahren stammt. Grund dafür liefert die Umlaufbahn des Objekts um die Sonne. Sie entspricht ziemlich genau jener der Erde, was die Vermutung nahelegt, dass es sich um ein irdisches Objekt handelt.

"Das ist genau die Art von Umlaufbahn, die eine Raketenstufe verfolgen würde, die von einer Mondmission stammt", meint Chodas gegenüber CNN. "Es ist unwahrscheinlich, dass ein Asteroid in eine Umlaufbahn wie diese gerät, aber nicht unmöglich."

Surveyor-2-Mission

Eine genauere Analyse der Flugbahn des Objekts hat ergeben, dass es sich wahrscheinlich um das Teil einer Centaur-Rakete handelt, die für die Surveyor-2-Mission im Jahr 1966 eingesetzt worden war. Die Rakete sollte eine Raumsonde auf den Mond befördern, die darauf eigentlich sanft landen sollte. Durch einen Fehler kam es aber zum Absturz, während die Centaur-Rakete am Mond vorbei flog und nicht mehr wieder gesehen wurde.

Flugbahn entscheidend

In etwa einem Monat wird das Objekt der Erde so nahe gekommen sein, dass man Teleskope darauf richten kann, die die Flugbahn noch präziser erfassen. Handelt es sich tatsächlich um ein Raketenteil, ist seine Dichte so gering, dass der Sonnenwind seine Flugbahn messbar beeinflusst. Das Objekt wird der Erde jedenfalls bis auf 43.000 Kilometer nahe kommen und wahrscheinlich in eine Umlaufbahn um den Planeten einschwenken.

Fast eine Premiere

Es wäre erst das zweite Mal in der Geschichte, dass ein von der Erde gestartetes Objekt zum Heimatplaneten zurückkehrt und zu einem Mini-Mond wird, meint Chodas. Das erste Mal ist so etwas 2002 passiert, als eine Raketenstufe der Apollo-12-Mission aus dem Jahr 1969 in einen Orbit einschwenkte.

Alle Neuigkeiten zu interplanetaren Objekten, die für irdische Forscher von höchstem Interesse sind, lest ihr in unserem Asteroiden-Ticker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.