© ESO/L. Calçada

Science

Schnellster Stern aller Zeiten entdeckt

Forscher der Universität zu Köln haben den schnellsten Stern aller Zeiten in unserer Milchstraße entdeckt. Mit einer Geschwindigkeit von 24.000 Kilometer pro Sekunde oder etwa 86 Millionen Kilometer pro Stunde, benötigt der sogenannte S4711 nur 7,6 Jahre, bis er das supermassive Schwarze Loch Sagittarius A* (Sgr A*) umkreist hat. Dieses zählt etwa 4 Millionen Sonnenmassen und zieht Hunderte von Sternen in seine Umlaufbahn.

Insgesamt haben die Wissenschaftler rund um Florian Peißker 5 neue Hochgeschwindigkeitssterne, auch als "S-Sterne" bekannt, entdeckt. S4711, S4712, S4713, S4714 und S4715 kreisen in langen, ellipsenförmigen Bahnen um das Schwarze Loch herum. Ersterer tut dies am schnellsten und überholt damit den zuvor als schnellster Stern bekannten S2. Der benötigt 15,9 Umlaufjahre. 

Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Lochs

Fortschrittliche Technik

Laut den Forschern waren diese superschnellen Sterne in der Vergangenheit schwer zu entdecken, zumal sie so nah am Zentrum von Sgr A* liegen. Mithilfe des Very Large Telescope in Chile und fortschrittlichen Analysetechniken war dies nun aber möglich. 

Die Studie, veröffentlicht im Astrophysical Journal, deutet darauf hin, dass es noch mehr derartiger ultra-schnellen Sterne geben könnte, die um Schwarze Löcher wie Sgr A* kreisen.  

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!