Science 19.05.2018

Start von Cygnus-Raumfrachter zur ISS verschoben

© Bild: APA/AFP/NASA/AUBREY GEMIGNANI / AUBREY GEMIGNANI

Der für Samstag geplante Start soll am Montag bei besserem Wetter stattfinden. An Bord befindet sich u.a. das "Cold Atom Laboratory".

Der ursprünglich für Sonntag geplante Start des Raumfrachters "Cygnus" zur Internationalen Raumstation ISS ist auf Montag verschoben worden. So könnten weitere Inspektionen durchgeführt und auf besseres Wetter gehofft werden, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in der Nacht auf Samstag mit.

Der Frachter solle nun am Montag um 10.39 Uhr MESZ an Bord einer "Antares"-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia abheben. Es ist bereits der neunte Versorgungsflug des Frachters. Unter anderem hat er das "Cold Atom Laboratory" (CAL) an Bord, mit dem der kälteste Punkt im Universum geschaffen werden soll.

( Agenturen ) Erstellt am 19.05.2018