KAZAKHSTAN-RUSSIA-US-SPACE-ISS

© APA/AFP/Russian Space Agency Roscosmos/ANDREY SHELEPIN / ANDREY SHELEPIN

Science

Stellenausschreibung: ESA sucht Astronautinnen und Astronauten

Wer einen besonderen Arbeitsplatz sucht, kann sich ab 31. März an die Europäische Raumfahrtagentur ESA wenden. Dort werden erstmals seit 11 Jahren Astronautinnen und Astronauten gesucht, um ins All zu fliegen. Die ESA ermutigt Frauen ausdrücklich dazu, sich zu bewerben. “Diversität ist für die Weltraumagentur von größter Wichtigkeit”, heißt es es in einer entsprechenden Mitteilung.

„Sämtliche Gruppen unserer Gesellschaft abzubilden, ist ein Bestreben, das wir sehr ernst nehmen“, sagt David Parker, ESA-Direktor für Astronautische und Robotische Exploration. Darum wolle man bei der Diversität nicht nur auf Herkunft, das Alter, den Hintergrund oder das Geschlecht der Astronautinnen und Astronauten abzielen. Auch Menschen mit körperlichen Behinderungen sollen sich bewerben. Mit dem Parastronaut Feasibility Project soll nun auch ein entsprechendes Projekt gestartet werden.

"Neue Ära der Weltraumforschung"

Bewerben kann man sich bis 28. Mai 2021 über die ESA-Karriere-Webseite. Anschließend beginnt ein sechsstufiger Auswahlprozess, der im Oktober 2022 beendet werden soll. “Für Europa bricht eine neue Ära der Weltraumforschung an”, schreibt die ESA weiter.

Mehr Details zur Ausschreibung sollen im Rahmen einer Pressekonferenz am kommenden Dienstag (16. Februar) genannt werden. Die futurezone wird berichten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!