© University of Illinois

Science

US-Armee will autonome Drohnen-Ladestation bauen

Die US-Armee hat ein vierjähriges Forschungsprojekt in Auftrag gegeben, bei dem ein autonomes Ladesystem entwickelt werden soll, das Hunderte von Drohnen aufladen kann, berichtet engadget. Dabei sollen Fahrzeuge am Boden mit Ladestationen ausgestattet werden, zu denen Drohnenschwärme selbst fliegen können.

Forschungsprojekt

Durchgeführt wird das 8 Millionen Dollar schwere Forschungsprojekt von der University of Illinois. Die Forscher arbeiten an einem Algorithmus, der es den Drohnen ermöglichen soll, die nächstgelegene Ladestation ausfindig zu machen und selbstständig anzusteuern.

Mit aktuellen Batterietechnologien könnten Drohnen heute lediglich 26 Minuten in der Luft bleiben, sagte der Wissenschaftler Mike Kweon, der an dem System forscht. Ohne mobile Ladestationen müssten Einheiten Akkus bei ihren Einsätzen mitführen und die Batterien auch manuell wechseln.

Die Forscher arbeiten auch an kleinen Kraftstoffstandsensoren für größere Drohnen. Damit sollen Drohnen, die teilweise mit Benzin betrieben werden, erkennen, wenn ihnen der Kraftstoff ausgeht und dann die nächstgelegene Ladestation aufsuchen.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!