© Screenshot

Science
09/11/2018

Video: Chinesischer Satellit filmt Raketenstart aus dem Weltall

Das private chinesische Weltraum-Start-up OneSpace hat erfolgreich eine Rakete gestartet. Ein Satellit hat den Start gefilmt.

In der Wüste Gobi in der Inneren Mongolei hat das chinesische Weltraum-Start-up OneSpace seine neun Meter große OS-X1-Rakete erfolgreich getestet. Die Rakete startete vom Kosmodrom Jiuquan und erreichte eine Höhe von rund 35 Kilometer.

Die Rakete soll eine Geschwindigkeit von Mach 4,5 oder 5557 km/h erreichen. Es war der zweite erfolgreiche Test für die OS-X1-Rakete, wie das Unternehmen auf Twitter mitteilte. Ende des Jahres will erstmals eine Rakete in den Orbit schicken.

Aus dem Weltall beobachtet

Der chinesische Erdbeobachtungssatellit Jilin-1 hat den Raketenstart in einer Höhe von 534 Kilometer gefilmt. Das Video mit der ungewöhnlichen Perspektive wurde anschließend auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo veröffentlicht.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Der Jilin-1-Satellit wurde 2015 mit einer Langer-Marsch-2D-Trägerrakete in die Umlaufbahn gebracht. Er ist mit einer panchromatischen Kamera mit einer Auflösung von 0,72 Metern und einer Multispektralkamera ausgestattet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.