© Screenshot

Science

Videos zeigen grünen Feuerball am Himmel über Deutschland

Vor einigen Tagen gingen beim AllSky7 Fireball Network Europe zahlreiche Meldungen über die Sichtung eines Feuerballs am Nachthimmel ein. Die meisten davon stammen aus Berlin und Brandenburg.

Demnach ging in den Abendstunden des 29. Jänners ein Himmelskörper über dem nördlichen Deutschland nieder. Ob es Gesteinsbrocken bis zur Erdoberfläche geschafft haben ist noch unklar, aber eher unwahrscheinlich.

Mehrere Aufnahmen zeigen Feuerball

Eine Kamera des AllSky-7-Netzwerkes hat den grünlich leuchtenden Feuerball aufgezeichnet. Ebenso wurde das Spektakel von mehreren Dashboard-Kameras in Fahrzeugen festgehalten.

Der Astrophysiker Jürgen Rendtel vom Leibniz-Institut in Potsdam geht davon aus, dass kein Material auf der Erdoberfläche eingeschlagen hat. "Nach dem einen Bild – es ist jetzt natürlich nur eine Aufnahme, die ich hier vor mir habe – sieht es nicht so aus, als sei etwas Greifbares am Boden angekommen", wird der Astrophysiker von RBB zitiert.

Warum der Feuerball in einem grünlichen Farbton zu sehen war, erklärt Rendtel mit bestimmten Sauerstoffatomen in der Atmosphäre, die durch den Eintritt des Himmelskörpers angeregt werden und schließlich zu leuchten beginnen.

Meteor oder Meteorit

Verglüht ein Himmelskörper beim Eintritt in die Erdatmosphäre zur Gänze, handelt es sich um einen Meteor. Wenn von dem Leuchtstreifen etwas Material übrigbleibt und auf der Erdoberfläche aufschlägt, wird der Meteor zum Meteoriten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!