Science 02.03.2018

Wetter-Satellit filmt Raketenstart von Schwester-Satellit

© Bild: AP / Craig Bailey

Die Wetter-Satelliten sollen dabei helfen, Waldbrände, Zyklone, Nebel und Stürme zu überwachen.

Waldbrände, Zyklone, Nebel und Stürme will die US-Raumfahrtbehörde NASA mit Hilfe eines neuen Satelliten künftig besser beobachten können. Der Satellit "GOES-S" startete am Donnerstag (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral an Bord einer "Atlas"-Rakete.

Der Start der Rakete wurde unter anderem auch vom "Schwester-Satelliten" GOES-R (auch bekannt als GOES-16) eingefangen. Atmosphärenwissenschaftler Dakota Smith veröffentlichte auf Twitter ein GIF, das den Start zeigt.

Von US-Klimabehörde

Bis "GOES-S" komplett einsatzbereit ist, werden aber noch einige Monate vergehen. Der Satellit ist Teil einer Reihe von Wetterbeobachtungs-Helfern der US-Klimabehörde NOAA. "GOES-R" war bereits 2016 gestartet, zwei weitere sollen folgen.

( Agenturen , futurezone ) Erstellt am 02.03.2018