© UPMC

Science

Winzige Antikörper-Komponente kann Coronavirus neutralisieren

Forscher der University of Pittsburgh Scool of Medicine haben das kleinste biologische Molekül isoliert, das das SARS-CoV-2-Virus neutralisiert. Der Antikörper-Bestandteil ist 10 Mal kleiner als ein ganzer Antikörper und wurde dazu genutzt, um das Medikament Ab8 herzustellen, das präventiv gegen COVID-19 schützen soll.

Ein Forscherteam der University of Texas Medical Branch Center hat das Medikament an Mäusen getestet und herausgefunden, dass Ab8 das Coronavirus daran hindert, in die Zellen einzudringen, wie New York Post schreibt.

Viruslast geringer

Jene Tiere, die nicht mit Ab8 behandelt wurden, trugen eine 10 Mal höhere Viruslast als jene, die behandelt wurden. Das Medikament soll bei einer Corona-Infektion demnach äußerst effektiv sein – sowohl präventiv als auch zur Behandlung einer bereits erfolgten Infektion.

Negative Nebenwirkungen dürfte das Medikament bei Menschen laut den Forschern nicht haben. „Ab8 hat nicht nur das Potenzial als Behandlung bei COVID-19, sondern könnte auch dazu genutzt werden, dass Menschen vor einer SARS-CoV-2-Infektion geschützt sind", sagt Forscher John Mellors.

Die Forscher überlegen nun, wie Ab8 eingenommen werden könnte. Neben einer oberflächlichen Injektion könnte es auch inhaliert werden. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare