Start-ups
29.10.2018

Mitgründer verlässt Wiener Jobvideo-Plattform whatchado

Jubin Honarfar wird alleiniger Geschäftsführer der Online-Karriereplattform.

Fast sieben Jahre nach der Gründung der Wiener Jobvideo-Plattform whatchado geht das Unternehmen in eine nächste Phase: Jubin Honarfar wird alleiniger Geschäftsführer der Online-Karriereplattform. Ali Mahlodji, Mitbegründer und zuletzt als Chief Storyteller in der Geschäftsführung tätig, scheidet aus dem Management aus und wird sich ab 2019 seiner Arbeit als EU Jugendbotschafter, Trendforscher, Speaker und Autor widmen und zwischen der Welt der Jugendlichen und Erwachsenen vermitteln.

Für Mehrheitseigentümer Johann Hansmann ein logischer Schritt: „In der Aufbauphase von whatchado war es ganz wichtig, dass Ali die Geschichte von whatchado erzählte und erklärte. Jubin hat schon in den letzten drei Jahren maßgeblich die Strategie verantwortet und wird whatchado erfolgreich weiterführen.“

whatchado will Jugendlichen bei Jobwahl helfen

Im Jänner 2012 gegründet haben sich die Gründer, Ali Mahlodji und Jubin Honarfar die Unterstützung von Jugendlichen bei der Berufswahl zum Ziel gesetzt. Mittlerweile zeigt whatchado auf inzwischen über 6.000 Videostories unterschiedlichste Unternehmensporträts und Berufsbilder. Eine Matchingfunktion hilft Jugendlichen herauszufinden, welche Berufe und welche Unternehmen zu ihnen passen.