Start-ups
12.09.2016

Amlogy: Schulbücher mit Augmented Reality

Amlogy will Schulbücher mittels virtueller 3D-Darstellung zum Leben erwecken. Durch die Einbindung von Augmented Reality sollen diverse Lerntypen angesprochen werden.

Jetzt abstimmen! Hier zum Voting

Amlogy

Nachhaltiges Lernen für verschiedene Lerntypen. Das ist das Ziel der Augmented-Reality-App von Amlogy. Sie soll das Lernen von kompliziertem Lernstoff einfacher und viel effizienter für Schülerinnen und Schüler gestalten, indem sie digitale und physische Welten miteinander verknüpft.

Das Problem ist altbekannt: Es besteht ein Bedarf an einem Lernstoff, welcher die individuellen Lerntypen vereint. Schülerinnen benötigen mehr visualisierten und haptischen Lernstoff, um sich den Lerninhalt schneller und effizienter einprägen zu können. Im Rahmen der App-Entwicklung wurde der App-Prototyp in einigen Schulen an 70 Schülerinnen und Schülern getestet. Die Ergebnisse der Lerntypen waren: 50% visuell, 31% haptisch und 19% auditiv.

Indem die Schulbücher mittels Augmented Reality zum Leben erweckt werden, will Amlogy visuelle, haptische und auditive Lerntypen besser ansprechen und so die effizientere und einfachere Aufnahme des Lernstoffes garantieren.

Jetzt abstimmen! Hier zum Voting