Ohne Lenkrad und Pedale: So sieht der Volkswagen der Zukunft aus

© Bild: Volkswagen AG

Der I.D. Vizzion von Volkswagen soll zeigen, dass der Autobauer für die selbstfahrende, elektrische Zukunft gewappnet ist.

Bereits im Vorfeld des Genfer Autosalons hat Volkswagen angekündigt, den I.D. Vizzion zu zeigen. Mit Spannung wurde die Präsentation des futuristischen Konzeptautos erwartet. Der I.D. Vizzion ist eine vollelektrische, selbstfahrende Luxus-Limousine, die ohne Lenkrad und Pedale auskommt.

Nun wurde die Studie in Genf erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. "Er ist außen so groß wie ein Passat, bietet innen aber so viel Platz wie ein Phaeton. Der Innenraum zeichnet sich durch die Form und die Materialen einer Lounge aus", schreibt der Autobauer in einer Aussendung.

Die rein elektrische Reichweite des Konzeptfahrzeugs soll 650 Kilometer betragen. Die Systemleistung des 5,11 Meter langen Fahrzeugs beträgt 225 kW. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Mit dem Konzept will Volkswagen zeigen, dass es im Bereich Oberklasse-Limousine für die Elektro-Zukunft gerüstet ist. Bis spätestens 2022 soll ein Serienmodell des I.D.Vizzion auf die Straße kommen.