© Microsoft

Apps
11/17/2019

Aus für Cortana-App auf Android und iOS

Microsoft stellt die App seines digitalen Assistenzsystems in vielen Ländern Anfang nächsten Jahres ein.

Microsofts Cortana-App wird ab dem 31. Jänner 2020 von vielen Android- und iOS-Geräten verschwinden. Der Software-Konzern kündigte auf regionalen Support-Seiten an, dass die mobile Anwendung in Großbritannien, Kanada, Australien und vielen anderen Ländern, darunter China, Deutschland, Mexiko und Spanien dann nicht mehr unterstützt werde. Auch im Microsoft Launcher soll dann Cortana nicht mehr verfügbar sein. Ob die Cortana-App in Österreich weiterhin unterstützt wird, ist bisher nicht bekannt.

Erinnerungen und Listen von Nutzern in den betroffenen Ländern werden laut Microsoft in der Cortana App und auch im Microsoft Launcher nicht mehr funktionieren, sie könnten aber über Cortana auf Windows weiterhin abgerufen werden, heißt es in dem Support-Eintrag für Großbritannien. Auch in Microsofts kostenloser To Do App seien die Inhalte weiterhin verfügbar, so Microsoft.

Stärkere Integration in Microsoft 365

Microsoft begründete das Aus für die Cortana-App damit, dass das digitale Assistenzsystem stärker in Microsoft-365-Anwendungen, etwa Office 365, integriert werden soll.

Microsoft hatte die Cortana-App 2015 auf Android und iOS gestartet. Neben Sprachanfragen und Erinnerung können Windows-10-Nutzer damit auch Daten zwischen dem PC und Android- und iOS-Geräten austauschen.