Apps 25.03.2018

Die besten Wecker-Apps für Smartphones

. © Bild: Getty Images/iStockphoto/diephosi/iStockphoto

Mit den richtigen Wecker-Apps verschläft man auch nach der Zeitumstellung nicht.

Im 21. Jahrhundert haben Smartphone und Tablet mittlerweile den mechanischen Wecker vielerorts auf dem Nachttisch ersetzt. Gerade nach der Zeitumstellung, wo es durchaus schwierig sein kann, das wohlige Bett zu verlassen, muss man sich auf seine Wecker-Apps verlassen können.

Je nach Bedürfnis finden sich dazu ganz unterschiedliche Applikationen in den Stores. Gerade iOS-Nutzer sollten aber die Systemeinschränkungen, die Apple-Geräte mit sich bringen, nicht unterschätzen.

Wir haben die die besten Wecker-Apps gesammelt. 

1 / 6
©runtastic
©AlarmKlock++
©AlarmKlock++
©AlarmKlock++
©AlarmKlock++
©AlarmKlock++

Glimmer

Die App Glimmer zählt zu jenen Weckern, die es bei ihren Usern zuerst mit Samthandschuhen versuchen. Die Anwendung startet 30 Minuten vor dem gewünschten Zeitpunkt mit seiner Weck-Prozedur. Dabei reguliert Glimmer die Helligkeit des Displays stetig nach oben. Sofern gewünscht können außerdem Naturgeräusche wie Vogelgezwitscher eingespielt werden, die das Aufwachen fördern sollen.

Sind wird zur eingestellten Weckzeit immer noch nicht wach, greift Glimmer zu einem normalen, etwas lauteren Weckton, um hartnäckige Schlafmützen endgültig aus dem Bett zu jagen. Sofern man Bluetooth-Lampen hat, können diese ebenfalls mit der Applikation gekoppelt werden.

Glimmer ist kostenlos im Playstore verfügbar. Die Vollversion ist für 1 Euro erhältlich.

Runtastic SleepBetter

Einen gänzlich anderen Ansatz verfolgt Runtastic SleepBetter. Die App setzt bei ihrem Wecker vor allem auf die Analyse unseres Schlafes. Die Anwendung soll durch ständige Überwachung während der Nacht feststellen können, wann der richtige Zeitpunkt zum Aufstehen ist. Um eine möglichst genaue Analyse zu ermöglichen fordert die App auf, Smartphone bzw. Tablet während der Nacht möglichst neben den eigenen Polster zu legen. Ein Unterfangen, das bei unruhigem Schlafverhalten schwierig werden und bei vielen auch in Sorge um das eigene Gerät für Unbehagen sorgen könnte.

Sofern die App die Bewegungen im Schlaf erfolgreich analysieren kann, verspricht sie, für jeden Nutzer individuell den passenden Zeitpunkt zum Aufstehen finden zu können. Runtatsic SleepBetter weckt dann nicht zu einer bestimmten Zeit, sondern in einem Zeitfenster. Ist die App der Meinung, dass wir gerade in einer passenden Schlafphase sind und die Zeit gekommen ist, beginnt sie mit den Wecksignalen.

Runtastic SleepBetter ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Die Vollversion kostet rund 3 Euro.

Sleepbot

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch Sleepbot. Ausgezeichnet von United States National Institute of Health und der National Academy of Engineering, gehört sie mit zu den bekanntesten Anwendungen, wenn es um Schlafanalyse und optimiertes Aufwecken geht. Die Einstellung ist äußerst einfach: Um rechtzeitig geweckt zu werden, wählen wir einfach eine 30-minütige Zeitspanne, in der wir aufstehen möchten. Je nach Betriebssystem kann dann noch ein Klingelton oder sogar Musik als Weckton eingestellt werden.

Um während der Nacht sowohl Geräusche als auch Bewegungen aufzeichnen zu können, muss auch SleepBot neben dem Kopfpolster platziert werden. Die App analysiert dann durchgehend unseren Schlaf und weckt uns zum richtigen Zeitpunkt in der leichtesten Schlafphase. Auch interessant sind die gesammelten Daten der Nacht, die SleepBot in einem übersichtlichen Dashboard veranschaulicht.

SleepBot ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Wecker Xtreme

Wer es ganz extrem braucht, der ist bei dem von AVG-Labs entwickelten Wecker genau richtig. Die App kann grundsätzlich als normaler Wecker genutzt werden, hat aber in Sachen Sonderfunktionen einiges zu bieten. Neben kleineren Features wie extra Wecker für den Powernap ist vor allem die Integration rund um die Snooze-Taste für viele interessant. Jene, die zu den klassischen Snooze-Zombies gehören, die ihren Wecker mittlerweile im Tiefschlaf deaktivieren können, kommen an dieser Wecker App nicht so leicht vorbei.

Um Wecker Xtreme zu deaktivieren müssen wir nämlich erstmal ein paar Matheaufgaben lösen. Die Rechnungen sind nicht allzu anspruchsvoll, erfordern aber genug Aufmerksamkeit, um sie nicht im Schlaf lösen zu können.

Wecker Xtreme ist für 3,29 Euro im Playstore verfügbar. Eine App mit ähnlicher Funktion für iOS ist AlarmKlock++.

Fazit

Egal, ob die Zeitumstellung den Biorhythmus durcheinander bringt oder nicht, aufstehen müssen die Meisten von uns. Je nach Schlafqualität und -dauer gelingt das machen besser und manchen nur schlecht.

Dank vieler Apps mit unterschiedlichen Ansätzen finden sich aber heute genug Möglichkeiten, um zumindest den Versuch zu starten, besseren Schlaf zu finden.

( futurezone ) Erstellt am 25.03.2018