CRICKET-AUS-IND

© APA/AFP/SAEED KHAN / SAEED KHAN

Apps

Geklonte App von 12-jährigem Inder brachte Signal neue Nutzer

Vor wenigen Monaten noch wurde ein 12-jähriger Schüler aus Indien dafür gefeiert, eine "einzigartige" Messenger-App kreiert zu haben. Die indische Regierung hatte zuvor wegen eines außenpolitischen Konflikts mit China dutzende chinesische Apps, TikTok z.B., verboten. Beim "Call Chat Messenger" handelt es sich allerdings um einen Klon von Signal. Seine Nutzer erschienen anderen Nutzern als gewöhnliche Signal-Nutzer, wie Vice berichtet. Mehr als 10.000 neue Signal-Nutzer sind solcherart durch die geklonte App aufgetaucht.

Ein australischer Signal-Nutzer erkannte dies, als er einen Freund kontaktierte, der ihm per Pop-Up-Nachricht als neuer Signal-Nutzer vorgestellt wurde. Der Freund allerdings war davon überzeugt Call Chat Messenger zu nutzen und hatte von Signal noch nie etwas gehört.

"Das passiert leider öfters"

Auf Anfrage bei Signal-Gründer Moxie Marlinspike via Twitter meint dieser: "Ja, das passiert leider öfters. Signal ist eine Open Source Software, deswegen nehmen manche Leute die App her, ändern den Namen, stellen als Schriftart Papyrus oder sowas ein, geben Werbung hinein und stellen das in den Play Store. Es ist für sie ein günstiger Weg, um Werbung/Tracker/etc. in Form einer 'App' auszuliefern."

"Ich wusste das nicht"

Der 12-jährige Programmierer der App behauptet, unwissentlich einen Signal-Klon angefertigt zu haben. "Ich wusste nicht, dass ich einen Klon von Signal anlege, ich habe nicht einmal gewusst, dass diese App existiert", gibt er gegenüber Vice an. "Ich habe die Grundlagen des Programmierens in der Schule gelernt. Da ich durch den Lockdown so viel freie Zeit hatte, entschloss ich, mein Interesse am App-Programmieren weiter zu entwickeln. Ich habe mir einen Computer zugelegt und einige YouTube-Videos angeschaut, um mehr über die Software zu erfahren. Ich wollte immer schon etwas für Smartphones machen."

Ursprünglich sei sein Plan gewesen, eine indische Version von TikTok zu basteln, damit Menschen nicht die chinesische Version nutzen mussten. Seine Experimente führten aber schließlich zur Entwicklung des Call Chat Messenger. Laut den Nutzungsbedingungen von Google ist das Veröffentlichen von geklonten Apps im Play Store unzulässig. Der Call Chat Messenger ist dort nun auch nicht mehr vorzufinden.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!