FILES-US-AUTOMOBILE-EXECUTIVE-PERSONAL-INCOME-TESLA

© APA/AFP/ODD ANDERSEN / ODD ANDERSEN

B2B

Nach Elon-Musk-Tweet: Aktie von falschem Signal vervielfacht Wert

"Verwendet Signal", twitterte Elon Musk vergangenen Donnerstag und bescherte der Messaging-App damit einen gewaltigen Nutzerzuwachs. Doch nicht nur das. Auch an der Börse ging es nach dem Tweet teilweise steil nach oben.

So stieg der Kurs der Aktien von Signal Advance von 0,60 auf über 30 US-Dollar und hielt sich auch am Montag noch gut. 

Signal Advance hat allerdings nichts mit dem Messenger Signal zu tun. Tatsächlich handelt es sich dabei um ein Technologieunternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Verzögerungen bei Geräten zu reduzieren, die auf analogen Signalen basieren.

Das richtige Signal meldete sich angesichts des Kursfeuerwerks der gleichnamigen Firma bereits am Freitag zu Wort und erklärt den Sachverhalt:

Hinter dem echten Signal steht eine gemeinnützige Stiftung, die den Betrieb durch freiwillige Mitarbeit sowie Spenden aufrecht erhält. 

Hintergrund von Musks Empfehlung ist eine neue Datenschutzerklärung des Hauptkonkurrenten WhatsApp, bei der die Nutzer zustimmen müssen, Daten an den Mutterkonzern Facebook weiterzugeben.

Verwechslung bei Zoom

Es ist nicht das erste Mal, dass Anleger von Namen verwirrt sind. Schon beim rasanten Aufstieg des Videokonferenz-Tools Zoom profitierte ein Unternehmen gleichen Namens

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare