© Martin Stepanek

Apps
07/16/2020

iOS 14 deaktiviert Corona-Tracing-Apps am iPhone

Apple hat vor kurzem die Beta-Version von iOS 14 freigegeben. Diese hat allerdings einen Bug.

Die Beta-Version von iOS 14 setzt das Corona-Contact-Tracing außer Kraft. Alle Apps, auch die Stopp Corona App aus Österreich, die die Schnittstelle von Google und Apple einsetzen, sind damit nicht mehr funktionsfähig.

Apple weiß bereits von dem Problem und wird den Bug in der nächsten Beta-Version von iOS 14 beheben. Aber allen, die die Stopp-Corona-App nützen und auch weiter zum Contact Tracing mittels App beitragen wollen, sollten derzeit darauf verzichten, die aktuelle Beta-Version runterzuladen.

Keine Fehlermeldung

Der Fehler lässt sich nicht durch neuinstallieren der App beheben. Die Nutzer bekommen auch keine Warnungmeldung, dass die App nicht mehr korrekt funktioniert. Der einzige Hinweis, dass die App deaktiviert ist, ist die Warnung „Not available in your region“, die ab und an aufpoppt.

Die Schnittstelle für die Tracing Apps hat Apple gemeinsam mit Google geschaffen. iOS 14 kommt im September und befindet sich derzeit noch im Entwicklungsstadium. Beta-Versionen sind generell vor allem für Entwickler interessant, um auszuprobieren, wie ihre Apps in der nächsten Version aussehen, damit sie diese nachjustieren können.

Die Stopp-Corona-App wurde in Österreich rund 775.000 mal runtergeladen, davon entfallen 218.080 Downloads auf iOS-Geräte.