Apps 27.03.2018

Neue Firefox-Erweiterung hindert Facebook am Tracking

Facebook Container Erweiterung für Mozilla Firefox Browser Symbol © Bild: Mozilla

Mozilla hat den Facebook Container veröffentlicht, eine Erweiterung, die Tracking im Netz durch Facebook verhindert.

Der Facebook-Datenskandal zieht immer weitere Kreise. Nachdem aufgedeckt wurde, dass die britische Firma Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern zur Wahlbeeinflussung nutzte, wächst die Kritik an Social Network. Die #deletefacebook-Bewegung erhält regen Zulauf, u.a. durch WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton. Facebook steht nun außerdem im Verdacht, Anruf- und SMS-Versanddaten zu protokollieren. Facebook bemüht sich seither um Beschwichtigung, u.a. mit einer großen Medienkampagne. Firmengründer Mark Zuckerberg will sich demnächst auch dem US-Parlament zu einer Anhörung unter Eid stellen, berichtet CNN. Firefox-Betreiber Mozilla bietet unterdessen eine neue Lösung an, die Facebook das Tracking von Nutzern beim Internet-Surfen deutlich erschweren soll.

Blauer Tab

Firefox-Nutzern steht ab sofort eine neue Erweiterung zur Verfügung, die sich Facebook Container nennt. Sie soll die Nutzung von Facebook in einem geschlossenen Bereich ermöglichen, der als blau eingefärbter Browser-Tab erkennbar wird. Während Facebook die Nutzer-Aktivitäten innerhalb dieses Tabs tracken kann, bleiben dem Social Network Aktivitäten auf anderen Webseiten verborgen.

Blauer Tab durch die Firefox-Erweiterung Facebook Container © Bild: Mozilla

Einschränkungen

Bei der Installation der Erweiterung wird der Nutzer automatisch von Facebook abgemeldet und alle Cookies, die Facebook in Firefox platziert hat, werden gelöscht. Beim Surfen im Internet ergeben sich durch den Facebook Container bestimmte Einschränkungen beim Sharing auf Facebook. In Webseiten eingebettete Like-Buttons funktionieren etwa nicht. Probleme kann es außerdem geben, wenn man sich bei Webseiten mit seinem Facebook-Profil einloggen will. Wer das Tracking durch Facebook mit Hilfe der Firefox-Erweiterung verhindern will, muss diese Einschränkungen in Kauf nehmen.

"Süße Fotos nicht verpassen"

"Anstatt damit aufzuhören, einen Dienst zu nutzen, den man wertvoll findet oder diese süßen Fotos deines Neffen zu verpassen, solltest du die Werkzeuge besitzen, um jene Daten zu beschränken, die andere über dich sammeln", schreibt Mozilla in seinem Blog. "Das inkludiert uns: Mozilla sammelt keine Daten aus dem Gebrauch der Facebook-Container-Erweiterung. Wir erfahren nur, wie oft die Erweiterung installiert oder deinstalliert wurde."

( futurezone ) Erstellt am 27.03.2018