© GO SMS Pro

Apps

Populäre SMS-App leakt Millionen private Dateien und Fotos

Go SMS Pro, eine der beliebtesten Messaging-Apps für Android, geht nicht sonderlich sorgsam mit privaten Dateien um. So sorgt ein Fehler dafür, dass private Fotos und Videos offen im Netz zugänglich sind. Das entdeckten Sicherheitsforscher von Trustwave, wie TechCrunch berichtet.

Demnach wurde der Fehler bereits im August entdeckt und die Entwickler informiert. Dennoch wurde die Lücke in 90 Tagen nicht behoben, wonach die Forscher sie öffentlich gemacht haben. 

Die App hat laut Google Play über 100 Millionen Downloads und knapp 3 Millionen Bewertungen.

Das Problem

Wenn ein Go-SMS-Pro-Benutzer ein Foto, Video, oder eine andere Datei an jemanden sendet, der die App nicht installiert hat, lädt die App die Datei auf ihre Server. Anschließend bekommt der Empfänger einen Link dazu. Die URL wird auch dann generiert, wenn sich 2 User der App etwas senden.

Die Forscher fanden heraus, dass die öffentlich zugänglichen URLs zu den Files nach einem bestimmten Schema generiert werden. Dritte können also eine Adresse nach der anderen durchgehen und die jeweiligen Dateien abgreifen. Zwar ist es so nicht möglich, einen User gezielt anzugreifen, dennoch sind auf diesem Wege Millionen private Files ungesichert im Netz zugänglich.

Keine Reaktion

Die Entwickler reagierten bislang nicht. Solange das Problem nicht gelöst ist, ist unbedingt davon abzuraten, irgendwelche privaten Dateien über die App zu verschicken.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!