B2B
16.03.2018

Adobe: Abos lassen weiter die Kassen klingeln

Der US-Softwarehersteller Adobe hat dank höherer Nutzerzahlen für sein Abo-Angebot Gewinn und Umsatz deutlich gesteigert.

Die Erlöse legten im abgelaufenen Quartal um knapp ein Viertel auf 2,08 Milliarden Dollar zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte . Der Gewinn stieg um gut 180 Millionen Dollar (145,53 Mio. Euro) auf 583,1 Millionen Dollar.

Vor allem das Creative-Cloud-Angebot, in dem unter anderem die populäre Fotobearbeitungssoftware Photoshop enthalten ist, kam bei den Kunden gut an. Der Konzern hat sein Geschäftsmodell von Lizenzverkäufen auf Web-Abos umgestellt und erzielt damit kontinuierlichere und berechenbarere Einnahmen. Im Oktober hob Adobe zuletzt die Preise an.