FILE PHOTO: Grounded Boeing 737 MAX aircraft are seen parked at Boeing Field in Seattle

© REUTERS / Lindsey Wasson

B2B
10/10/2019

Airline kündigt Rückkehr von Boeing 737 Max an

American Airlines hat am Mittwoch bekanntgegeben, die Boeing 737 Max demnächst wieder in ihren Flugplan aufzunehmen.

Nach monatelangem Flugverbot kündigte die US-Fluglinie American Airlines nun an, wieder mit einer baldigen Verfügbarkeit der Boeing 737 Max zu rechnen. Demnach soll der Flugzeugbauer noch in diesem Jahr das endgültige Zertifizierungspaket bei der US-Luftfahrtbehörde FAA einreichen. Bei American Airlines rechnet man nach eigenen Angaben damit, wieder ab 16. Jänner mit der 737 Max abheben zu können. 

Das berichtet The Verge. Demnach wolle man die Maschine wieder langsam in den Flugplan integrieren und die entsprechende Flüge im Laufe des Monats bis einschließlich Februar kontinuierlich steigern.

Reaktionen

Abzuwarten bleibt, wie Passagiere darauf reagieren. Die Causa rund um das Unglücksflugzeug schlug hohe Wellen. Bereits zu Wort gemeldet hat sich die US-Gewerkschaft der Flugbegleiter: "Es ist unbedingt erforderlich, dass meine Mitglieder von der vollständigen Sicherheit dieses Flugzeugs überzeugt sind, bevor es wieder in die Luft geht”, so die Vorsitzende der Organisation Lori Bassani, die 28.000 Mitglieder vertritt.

Das durch zwei Abstürze ausgelöste Flugverbot hatte auch massive Auswirkungen auf das Geschäft von Boeing, wie zuletzt veröffentlichte Zahlen zeigen. Demnach brachen die Flugzeugauslieferungen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 47 Prozent ein.

Softwarefehler

Als entscheidende Ursache der Flugzeugabstürze in Indonesien und Äthiopien, bei denen im Oktober und März insgesamt 346 Menschen starben, gilt eine fehlerhafte Steuerungssoftware von Boeing. Der Hersteller steht im Verdacht, die 737 Max unter hohem Konkurrenzdruck durch den europäischen Erzrivalen Airbus überstürzt auf den Markt gebracht und dabei die Sicherheit vernachlässigt zu haben. 

Boeing bestreitet dies, hat jedoch verschiedene Pannen und Fehler eingeräumt. In den USA gibt es zahlreiche Klagen und Ermittlungen, ob bei der Zertifizierung der 737 Max alles mit rechten Dingen zuging.