FILES-US-HOLOCAUST-HISTORY-BOOKS-AMAZON

© APA/AFP/INA FASSBENDER / INA FASSBENDER

B2B
02/29/2020

Coronavirus: Amazon warnt Mitarbeiter vor Reisen

Amazon will, dass seine 800.000 Beschäftigten wegen COVID-19 auf Reisen verzichten.

Das Coronavirus hat die Weltwirtschaft fest im Griff. Während Techfirmen wie Apple mit Produktionsausfällen in China, aber auch Südkorea kämpfen, hat COVID-19 auch weitreichende Auswirkungen auf den Arbeitsalltag. Amazon etwa hat seinen 800.000 Mitarbeitern nun mitgeteilt, sie sollen zumindest bis Ende April auf nicht notwendige Reisen verzichten.

Auch Reisen innerhalb der USA gestrichen

Während der Onlinehändler zunächst nur Reisen nach China untersagte, gilt die konzernweite Reisewarnung nun für die ganze Welt. Auch innerhalb der USA sollen Amazon-Mitarbeiter auf etwaige Geschäftsmeetings verzichten, teilte Amazon seinen Beschäftigten mit. Die an alle Mitarbeiter versendete Nachricht zeigt, dass die Angst vor einer Ausbreitung des Virus auch das Leben in den USA zunehmend beherrscht.

An der US-Börse war die Panik rund um etwaige wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen von COVID-19 längst angekommen. Gerade auch die zuletzt erfolgreichen Technologieaktien stürzten extrem ab. Microsoft verzeichnete nach einer Umsatzwarnung allein am Donnerstag ein Minus von sieben Prozent. Auch die Apple- und die Tesla-Aktie stürzte ab.

Am Freitag war an den US-Börsen leichte Entspannung angesagt. Der Technologieindex Nasdaq stagnierte. Einige Konzerne wie Microsoft, Google und Facebook verzeichneten erstmals wieder moderate Kursgewinne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.