B2B 06.05.2018

Elon Musk will jetzt Süßigkeiten herstellen

Elon Musk © Bild: AP/Mark Lennihan

Auf Twitter schrieb der Tesla-CEO, dass diese Ankündigung „super super ernst“ sei.

Erst will er Menschen durch Vakuum-Röhren schießen, dann den Stau untergraben und schließlich zum Mars reisen. Das neueste Projekt von Elon Musk hat aber nichts mit Verkehr, sondern mit Verzehr zu tun. Auf Twitter hat er angekündigt, ein Süßigkeiten-Unternehmen zu starten „und es wird fantastisch.“

Und ja, er meint es „super super ernst“ schreibt er auf Twitter. Mittlerweile sollte man daran auch nicht mehr zweifeln: Wenn Musk sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, macht er es auch. So wurde etwa aus dem Wortspiel der „Boring Company“ (langweiliges Unternehmen) tatsächlich eine Tunnelbau-Firma. Auch seine Space-Balls-Referenz, die Firma mit Fan-Artikeln wie Schirmkappen und Flammenwerfern zu finanzieren, setzte er in die Realität um. Nur der Cyber-Drachen, dessen Bau er vor Kurzem angekündigt hat, gab es bisher noch nicht zu sehen.

Ein exzentrischer reicher Mann, der eine Süßigkeitenfabrik besitzt, weckt natürlich Assoziationen zu Willy Wonka. Da Musk durchaus mal für einen Spaß zu haben ist, werden wir ihn vermutlich bald mit Zylinder und lila Frack auf Instagram oder Twitter sehen.

Die Kritiker von Musk werfen ihm vor, damit von den Problemen bei Tesla ablenken zu wollen. Zuletzt sorgte sein kindisches Benehmen bei einer Telefonkonferenz bezüglich der schlechten Quartalszahlen dafür, dass der Aktienkurs von Tesla um bis zu 8 Prozent gefallen ist.

( futurezone ) Erstellt am 06.05.2018