B2B 30.03.2018

Huawei erhöhte Gewinn um 28,1 Prozent

© Bild: REUTERS / GONZALO FUENTES

Vor allem das Smartphone-Geschäft befeuert das Wachstum. Doch man wächst langsamer als in den Vorjahren.

Der chinesische Telekomriese Huawei hat im abgelaufenen Jahr seinen Gewinn kräftig gesteigert. Der Reingewinn des größten chinesischen Smartphone-Bauers und Netzwerkausrüsters legte nach dem am Freitag vorgelegten Jahresbericht um 28,1 Prozent auf 47,5 Mrd. Yuan (6,14 Mrd. Euro) zu. Der Umsatz stieg demnach um 15,7 Prozent auf 603,6 Mrd. Yuan - das geringste Wachstum seit vier Jahren. Das deutlich höhere Gewinn-Plus sei vor allem auf Effizienzsteigerungen und gute Ergebnisse auf dem Heimatmarkt zurückzuführen.

Huawei ist nach Samsung und Apple der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt. Einschließlich der zum Konzern gehörenden Marke Honor verkauften die Chinesen im vergangenen Jahr 153 Millionen Smartphones. Der Umsatz in diesem Geschäftsbereich zog um 31,9 Prozent auf 237,2 Mrd. Yuan an. Damit verlangsamt sich auch hier das Wachstum spürbar.

Im Vorjahr verzeichnete man noch ein Plus von 43,6 Prozent. Hier sorgt vor allem der US-Markt, zu dem Huawei der Zugang verwehrt wird, weiterhin für Probleme. Dennoch bleibt die Consumer-Sparte der Wachstumstreiber des Konzerns, denn die Netzausstatter-Sparte wuchs lediglich um 2,5 Prozent.

( Agenturen , Redaktion ) Erstellt am 30.03.2018