© Honor

B2B
10/14/2020

Huawei will Tochterfirma Honor verkaufen

Huawei könnte sich zukünftig stärker auf die High-End-Smartphones konzentrieren.

Huawei könnte Anteile an Honor verkaufen und sich damit stärker aus dem Smartphone-Markt im niedrigen Preissegment zurückziehen. Wie Reuters berichtet, sollen Anteile für 25 Milliarden Yuan (3,1 Milliarden Euro) an Digital China Group gehen. Damit könnte der Markenname, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie das Supply-Chain-Management. 

Digital China ist derzeit bester Kandidat für den Kauf. Laut Reuters sind zudem Elektronikhersteller TLC und Huawei-Konkurrent Xiaomi im Gespräch. Huawei hat sich bisher nicht zu den Gerüchten geäußert.

Im andauernden Handelsstreit mit den USA hat Huawei seit langem mit Sanktionen zu kämpfen. So müssen die Smartphones ohne Google-Apps auskommen und das Unternehmen darf seit September die Kirin-Chips nicht mehr herstellen, die in den Geräten verbaut sind. Bereits damals hatten Experten vermutet, Huawei könnte sich Stück für Stück aus dem Smartphone-Geschäft zurückziehen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.