B2B 17.02.2018

Telegram nimmt vor Milliarden-ICO 850 Millionen Dollar ein

© Bild: epa/Sascha Steinbach Illustration

Der Messenger finanziert damit die Entwicklung seiner Blockchain-Plattform TON, die Ethereum Konkurrenz machen soll.

Der russische Messenger-Dienst Telegram hat 850 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten. Das geht aus Unterlagen hervor, die bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden. Demnach sei das Geld „für die Entwicklung der TON-Blockchain, der Entwicklung und Pflege des Telegram Messenger sowie andere Zwecke“ vorgesehen. Telegram bereitet derzeit ein Initial Coin Offering (ICO) vor, bei dem man über eine eigene Blockchain-Plattform namens Telegram Open Network (TON) eine Telegram-Kryptowährung (Gram Tokens) anbieten will.

Über die Blockchain-Lösung will man Ethereum herausfordern und eigene Dienste anbieten, beispielsweise ein Proxy-Service für VPN-Dienste, dezentrale Apps, smarte Verträge und Peer-to-Peer-Transaktionen. Das neue Investment wurde im Zuge eines Pre-Sale eingesammelt und übertraf das selbst gesteckte Ziel von 600 Millionen US-Dollar deutlich. Über den öffentlichen Verkauf der Gram Tokens sollen nochmals 1,15 Milliarden US-Dollar in die Kassen des Unternehmens gespült werden, wodurch die Gesamtsumme auf zwei Milliarden US-Dollar ansteigen könnte.

Wann der öffentliche Verkauf beginnen wird, ist noch nicht klar. Telegram will aber noch im laufe des zweiten Quartals eine frühe Version von TON veröffentlichen, das Wallet soll zum Ende des Jahres folgen. Laut TechCrunch dürfte Telegrams ICO der mit Abstand größte seiner Art werden. Beim bislang größten ICO, jenem von Filecoin, konnten insgesamt 257 Millionen US-Dollar eingenommen werden.

( futurezone ) Erstellt am 17.02.2018