FILE PHOTO: Hearing over VW diesel emissions cheating scandal, in Braunschweig

© REUTERS / Michele Tantussi

B2B
07/13/2020

Volkswagen-Software-Chef muss gehen

Christian Senger sollte mit der vor kurzem gegründeten konzerneigenen Softwareschmiede ein Autobetriebssystem für VW-Modelle entwickeln.

Der frühere BMW-Manager Christian Senger verliert seinen Posten als Software-Chef von Volkswagen. Er werde seine Position als Leiter der gerade erst gegründeten Software-Einheit Car.Software.Org sowie als Vorstand der Kernmarke VW räumen müssen, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Konzernkreise.

Die neue gegründete Einheit, die offiziell erst seit knapp 2 Wochen in Betrieb ist, sollte ein eigenes Betriebssystem für alle Modelle im VW-Konzern entwickeln.

Streit und Probleme

Es habe intern Streit zwischen Senger und „einigen Fraktionen“ gegeben. Auch hätten Softwareprobleme bei den Modellen ID.3 und Golf 8 für Unruhe gesorgt, so die Zeitung.

Senger leitete zuvor bei VW die Entwicklung der Elektrobaureihe ID. Mit dem Aufbau von Car.Software.Org war er seit März 2019 betraut. Der Posten als Software-Chef ist bei VW zentral für die Entwicklung neuer Elektrofahrzeuge. Volkswagen lehnte eine Stellungnahme auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters ab.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.