Digital Life
11.10.2018

19 Stunden: Singapore Airlines startet längsten Linienflug der Welt

Ein Airbus A350 wird Passagiere künftig von Singapur nach New York bringen. Economy-Sitze gibt es dabei keine.

Ein Airbus A350-900 ULR (Ultra Long Range) wird die Passagiere vom Changi Airport, dem internationalen Flughafen von Singapur zum Newark Liberty International Airport in New York bringen. Die Flugdauer für die 16.700 Kilometer lange Strecke gibt die Airline mit ungefähr 18 Stunden und 45 Minuten an. Die tatsächliche Flugdauer von SIA22 oder SQ22 hängt stark vom Wetter ab.

Der Airbus A350 wurde extra für die extrem lange Strecke ausgestattet und bietet 67 Business-Class-Sitze sowie 94 Premium-Economy-Sitze. Eine herkömmliche Economy-Klasse wird es auf dem Rekordflug nicht geben. Der Airbus A350-900 ULR ist mit einem speziellen Treibstoffsystem ausgestattet, das dem Flugzeug erlaubt, 20 Stunden in der Luft zu bleiben.

Dieselbe Route ist Singapore Airlines bereits zwischen 2004 und 2013 mit einem Airbus A340-500 geflogen. Aufgrund steigender Kerosinpreise und relativ ineffizienten Flugzeugen wurde die Route dann aber aus dem Programm genommen.

Extreme Langstreckenflüge

Die Plätze zwei und drei um die längsten Flüge der Welt teilen sich derzeit die australische Airline Qantas und Qatar Airways. Qatar Airways fliegt mit einer Boeing 777-200LR in 17,5 Stunden über zehn Zeitzonen von Doha nach Auckland in Neuseeland. Qantas fliegt mit einer Boeing 787-9 Dreamliner in gut 17 Stunden von London nach Perth.

Ob derartig lange Flüge von Kunden auch tatsächlich gebucht werden? Beim Qantas-Direktflug von Großbritannien nach Australien sei die Economy-Klasse zu 92 Prozent ausgebucht, die Business-Klasse ist zu 94 Prozent ausgelastet, zitiert die BBC einen Luftfahrtexperten: "Diese Routen sind für die Airlines Geldbringer." Er geht davon aus, dass in Zukunft mehr derartiger Langstreckenflüge angeboten werden.