© Amazon

Digital Life

Amazon-Zentrale sieht wie gläsernes Kothaufen-Emoji aus

Steve Jobs hat Apple ein futuristisches rundes Raumschiff als Hauptquartier hinterlassen, Jeff Bezos tritt bei Amazon mit einem gläsernen Kothaufen-Emoji ab. So kann man die Reaktionen vieler auf die neue Firmenzentrale in Arlington im US-Bundesstaat Virginia zusammenfassen. In der Tat sticht der spiralenartige Glasturm auf dem geplanten neuen Amazon-Campus besonders stark heraus.

106 Meter hohe Spirale

Der Turm, den Amazon mit der Bezeichnung "Helix" versieht, wird 106 Meter und 22 Stockwerke hoch. Er ist eines von mehreren Gebäuden, die auf dem Amazon-Campus errichtet werden. Die Glaskonstruktion, die sich nach oben schraubt, wird von Baumreihen und anderen Pflanzen bis ganz nach oben flankiert. Der Turm soll am Wochenende für Besucher geöffnet werden.

Das eigenwillige Design weckte allerdings in sozialen Medien vor allem eine Assoziation: Das Kothaufen-Emoji. In anderen Reaktionen wurde der direkte Vergleich mit Apples durchgestyltem, eleganten Hauptquartier bemüht und so der Amazon-Entwurf ins Lächerliche gezogen. Die meisten Twitter-User nehmen das Gebäude jedoch mit Humor.

Bewilligung steht noch aus

Ob der gläserne Turm und der Campus wie vorgeschlagen bewilligt wird, ist noch unklar. Die lokalen Behörden in Arlington müssen den Bauplan, der unter anderem frei zugängliche Parks, 950 Fahrradabstellplätze, eine Hundezone und Flächen für Essensstände vorsieht, erst absegnen. Mit dem Bau eines ersten 22-stöckigen Gebäudes, das bereits bewilligt wurde, wurde bereits begonnen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!