Bill Gates (Archivbild)

Bill Gates (Archivbild)

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Michael loccisano / Michael loccisano

Digital Life

Bill Gates: "Elon Musk könnte Twitter tatsächlich schlechter machen"

Auf die Twitter-Übernahme durch Elon Musk angesprochen, zeigt sich Microsoft-Mitgründer Bill Gates nicht unbedingt euphorisch. Er habe Vorbehalte was die Zukunft des Kurznachrichtendienst angeht, sagt Gates bei einer Veranstaltung des Wall Street Journals.

Die Skepsis von Gates dreht sich hauptsächlich um das Thema Falschinformationen in sozialen Netzwerken und um die Frage, wie man Fake News auf Social-Media eindämme könne. "Musk könnte es tatsächlich schlechter machen. Es ist nicht ganz klar, was er vorhat", sagt Gates am Rande des Events.

Gates zweifelt an Erfolgsgeschichte

Gleichzeitig lobt der Microsoft-Mitgründer Musks Leistungen bei Tesla und SpaceX und bezeichnet seine Errungenschaften als "unglaublich". Ob Musk mit Twitter eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben wird können, bezweifelt Gates allerdings. "Wir sollten jedenfalls aufgeschlossen sein und Elon niemals unterschätzen", so Gates.

US-ENTERTAINMENT-FASHION-METGALA-CELEBRITY-MUSEUM-PEOPLE

Elon Musk auf der Met Gala 2022

Musk will Twitter möglichst inklusive machen

Musk hat sich vor einigen Tagen auf der Gala des New Yorker Metropolitan Museums zu seinem Twitter-Vorhaben geäußert: "Wenn alles so läuft wie geplant, ist es mein Ziel, Twitter so inklusiv wie möglich zu machen und es von einem so breiten Teil des Landes und der Welt wie möglich nutzen zu lassen und dass sie es interessant finden und unterhaltsam und dass es die Welt besser macht", so der Telsa-CEO.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare