Representation of cryptocurrency Bitcoin is seen in this illustration

© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life

Bitcoin und Ethereum legen kräftig zu

Der Bitcoin-Kurs hat in den vergangenen Tagen kräftig zugelegt und dabei den höchsten Stand seit Mitte Mai erreicht. In den vergangenen Stunden hat die Kryptowährung die psychologisch wichtige Marke von 45.000 Dollar deutlich übersprungen und erreicht zwischenzeitlich einen Wert von mehr als 46.000 Dollar.

Mitte Juli ist Bitcoin unter die Marke von 30.000 Dollar gefallen. In weniger als einem Monat hat die größte Kryptowährung somit rund 58 Prozent zugelegt.

Bitcoin-Kurs

Auch Ethereum steigt 

Ähnlich sieht es bei Ethereum aus: Am 20. Juli stand die zweitgrößte Kryptowährung noch bei gut 1.730 Dollar, aktuell wird Ethereum um rund 3.100 Dollar gehandelt. Das entspricht einer Steigerung von fast 80 Prozent.

Die charttechnische Perspektive helle sich zusehends auf, erklärte Marktanalyst Timo Emden von Emden Research. Vor allem kurzfristig orientierte Anleger*innen präsentierten sich in Kauflaune.

Ethereum-Kurs

Positive Stimmung

Die Regulierungsthematik am Markt für Kryptowährungen bleibt ein Dauerbrenner. Der US-Senat hat am Wochenende die Entscheidung über ein Gesetzesvorhaben, bei dem es unter anderem um eine Besteuerung von Kryptowährungen geht, verschoben. Nun wird erwartet beziehungsweise gehofft, dass die Bitcoin-Steuervorhaben der US-Regierung in abgeschwächter Form umgesetzt werden.

Ebenso für eine positive Grundstimmung am Markt dürfte nicht zuletzt Tesla-Chef Elon Musk gesorgt haben, der vor rund 2 Wochen ein mögliches Comeback der Kryptowährung bei Tesla abermals in Aussicht gestellt hatte. Risiken blieben aber weiter bestehen, mahnte der Experte.

 

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare