Digital Life
12/21/2018

Black-Mirror-Film soll am 28. Dezember auf Netflix erscheinen

Gerüchte wonach eine Black-Mirror-Auskoppelung in Spielfilmlänge kommen soll, verdichten sich. Angeblich handelt es sich dabei um einen interaktiven Film.

Vor ziemlich genau einem Jahr ist auf Netflix die vierte Staffel der erfolgreichen, dystopischen und technologie-kritischen Science-Fiction-Serie Black Mirror erschienen. Nun soll die Veröffentlichung einer Black-Mirror-Auskoppelung in Spielfilmlänge unmittelbar bevorstehen.

Netflix hat bereits den Film mit dem Titel "Black Mirror - Bandersnatch" gelistet, allerdings keine weiteren Informationen angegeben. Ebenso wenig gibt es dazu einen Trailer oder Teaser. Vor einigen Wochen hat Netflix den Film auf Twitter selbst angekündigt, den entsprechenden Tweet aber umgehend wieder gelöscht.

Interaktive Black-Mirror-Folge

Es gibt auch Informationen wonach die Länge des Spielfilms mit fünf Stunden und zwölf Minuten angegeben wird. Ob diese Daten korrekt sind, wird sich erst zeigen. Manche gehen davon aus, dass diese Überlänge damit zusammenhängen könnte, dass es sich bei "Black Mirror - Bandersnatch" um einen interaktiven Film handelt, bei dem die Seher die Handlung zum Teil selbst mitbestimmen können.

Gerüchte und Spekulationen um den das Spielfilmdrama zirkulieren sich bereits seit April. Damals wurde der Streifen angeblich in Croydon in London gedreht. Es wurde von 1980er Jahre Dekoration und Christbäumen berichtet.

Dass der Film mit dem Titel Bandersnatch in den 1980er Jahren angesiedelt ist, mache insofern Sinn, als in zeitlicher Nähe ein Videogame mit demselben Titel erschienen ist.