© Einride

Digital Life

Dieser autonome Elektro-LKW liefert in Schweden jetzt Waren aus

Das schwedische Transportunternehmen Einride hat die Straßenzulassung für seinen autonomen Elektro-LKW T-Pod bekommen. Dieser darf vorerst aber nur über ein kurzes Straßenstück zwischen einem Warenhaus und einem Terminal fahren, um Transporte durchzuführen. Bereits vergangenen November nahm der T-Pod erstmals den kommerziellen Betrieb auf. Damals war er allerdings nur auf dem Gelände eines Warenhauses von DB Schenker in Jönköping unterwegs, nun darf er auch hinaus.

Der fahrerlose T-Pod, der optisch an eine Eisbearbeitungsmaschine erinnert, kann bis zu 16 Tonnen transportieren und 85 km/h schnell fahren. Für die Testfahrten wurde die Höchstgeschwindigkeit aber auf 5 km/h beschränkt. Der verbaute 200-kWh-Akku soll ausreichend Leistung für bis zu 200 Kilometer Reichweite bieten.

Einride T-Pod in Bildern

Das Fahrzeug soll Level-4-Autonomie bieten und kann trotz fehlender Fahrerkabine im Notfall von einem Menschen aus großen Distanzen ferngesteuert werden. Die Tests sollen nicht auf die schwedischen Straßen beschränkt bleiben. Laut Einride-CEO Robert Falck wolle man den T-Pod auch in anderen Ländern erproben, unter anderem den USA. Neben dem T-Pod hat man auch einen auf der gleichen technischen Plattform basierenden autonomen Lkw für die Forstwirtschaft angekündigt. Dieser sei für den Transport von Holzstämmen ausgelegt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!