Digital Life
03/16/2019

Dieser Mann verdient Geld mit sexfreien Videos auf Pornhub

Zu dem Repertoire von Ryan Creamer gehören „Ich fahre Taxi und habe keinen Sex mit dem Fahrer“ und „Ich desinfiziere die Casting-Couch“.

In seinen Videos ist Ryan Creamer weder nackt, noch wirft er sich in anspielende Posen. Das was Sex am nächsten kommt, ist ein Point-of-View-Kuss auf die Stirn. Trotzdem verdient er damit auf Pornhub Geld. Laut einem „Ask me Anything“ auf Reddit ist es genug, um davon zu leben. „Letzten Monat habe ich mit den Werbeeinnahmen meine Miete bezahlt“, so Creamer: „Aber ich glaube nicht, dass sich das jeden Monat ausgehen könnte.“

Die Idee zu seinen sexlosen Videos, in denen er stets höflich grinst, hatte er beim Suchen nach Pornos. Auf Pornhub hat er die Werbung „Work for us“ gesehen. Zum Verifizieren seines Accounts reichte ein Foto vom seinem Gesicht und schon konnte er eigene Videos hochladen.

Sein erstes Werk war „Ich decke dich zu, nachdem du gekommen bist“. Der 25-sekündige Clip ging viral und wurde seitdem mehr als 343.000 mal gesehen. Aufgrund des Erfolgs machte Creamer weiter. Das nächste Video dauerte nur sieben Sekunden, ist mit 680.000 Aufrufen aber bisher sein größter Erfolg. Der Titel: „Ich ermutige dich weiter nach dem richtigen Video zu suchen, um dazu zu kommen.“

Seine anderen Videos spielen humoristisch auf typische Porno-Clips an. Dazu gehört die „Point of View-Sammlung der Küsse auf die Stirn“, „ich liefere eine Pizza aus und stecke nicht mein Würstchen in den Karton“ und „Ich, der Yoga-Lehrer, halte professionelle Distanz zu dir“. Insgesamt haben seine Videos bereits über 3,8 Millionen Aufrufe.

Überrascht vom Erfolg

Er ist überrascht darüber, dass die Videos sogar in der Porno-Industrie gut ankommen. Schließlich könnte man ihm unterstellen, dass er sich über klassische Porno-Videos lustig macht. „Jeder in der Industrie ist so nett zu mir. Das gibt mir ein richtig gutes Gefühl.“

Creamer gibt auch zu, dass er nach den ersten Erfolgen weitere Videos gemacht hat, um seine eigene Kariere als Comedian voranzutreiben. Jetzt habe er aber von so vielen Pornokonsumenten positives Feedback bekommen, dass er motiviert ist, weiterzumachen: „Ich hoffe natürlich, dass es zu neuen Kariere-Möglichkeiten führt und zusätzlich gibt es den Sehern ein gutes Gefühl.“

Pornhub hat selbstverständlich kein Problem mit seinen Videos: „Wir heißen Content Creator aller Arten willkommen. Mr. Creamers Inhalte wurden von der Community sehr gut angenommen und wir ermutigen ähnliche Künstler unsere Plattform zu nutzen, um ihre Inhalte in die Welt hinauszutragen.“

Falls ihr euch jetzt die Videos anschauen wollt, müsst ihr auf Pornhub nach „RyanCreamer“ suchen. Bitte bedenkt dabei, dass zwar seine Videos „safe for work“ sind, die Werbungen davor und rundherum auf der Website aber nicht.