US President Donald J. Trump attends Hanukkah reception

© EPA / JIM LO SCALZO

Digital Life
12/12/2019

Donald Trump spottet über Greta Thunberg: "Chill Greta, Chill!“

Der US-Präsident ist mit der Wahl Greta Thunbergs zur Person des Jahres offenbar nicht einverstanden.

US-Präsident Donald Trump war wieder früh wach, um zu twittern. Um 4:22 morgens, Ortszeit Washington DC, schoss er gegen die Klimaaktivistin Greta Thunberg. Hintergrund ist, dass Thunberg kürzlich vom renommierten US-Magazin Time zur Person des Jahres gekürt worden ist. Dazu gratulierte ihr die Schauspielerin Roma Downey via Twitter.

Trump, der Downey folgt, sah das und schrieb: „So lächerlich. Greta muss an ihrem Aggressionsbewältigungsproblem arbeiten und dann mit einer Freundin in einen guten, altmodischen Film gehen! Chill Greta, Chill!“

Das Time Magazin sieht Thunberg naturgemäß anders. In der Begründung zur Person des Jahres heißt es: „In den 16 Monaten hat sie sich an die Staatschefs der Vereinten Nationen gewandt, sich mit dem Papst getroffen, mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten gestritten und vier Millionen Menschen inspiriert, sich dem globalen Klimastreik am 20. September 2019 anzuschließen, der größten Klimademonstration der Menschheitsgeschichte.“

Reaktion auf Trump

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump die 16-Jährige kritisiert. Im September gab es bereits einen Tweet in ihre Richtung. Die Aktivistin reagierte daraufhin gelassen und konterte. Weniger als einen Tag nachdem sich US-Präsident Donald Trump auf dem Kurznachrichtendienst Twitter über die emotionale Rede der Klimaaktivistin Thunberg lustig gemacht hatte, schlug die junge Schwedin zurück. Sie hat ihr Twitter-Profil nun mit demselben Satz versehen, mit dem der US-Präsident sie verhöhnt hatte.

Das wiederholte Thunberg nun einmal mehr - auch dieses Mal hat sie ihre Twitter-Bio mit dem Wortlaut geändert in "ein Teenager, der an seiner Agressionsbewältigung arbeitet".

Auch andere "alte weiße Männer" haben offenbar ein Problem mit Thunberg. Jeremy Clarkson, der umstrittene Ex-Moderator des TV-Automagazins "Top Gear", beschimpfte die Klimaaktivistin zuletzt ebenfalls.