Digital Life
26.04.2017

Drei-Finger-Geste lässt iPhones erstarren

Eine italienische Apple-Webseite hat einen iPhone-Bug entdeckt, bei dem drei gleichzeitig gedrückte Buttons im Control Center zum Erstarren des Smartphones führen.

Wer auf seinem iPhone das Control Center aufruft und gleichzeitig die Schaltflächen für Air Drop, Nachtmodus und entweder Alarm, Rechner oder Kamera drückt, der kann sein Smartphone daraufhin eine Zeit lang nicht mehr benutzen. Das Betriebssystem erstarrt. Wie BGR berichtet, wurde dieser Bug von der italienischen Webseite AmiciApple entdeckt. Sie hat auch ein Video dazu angefertigt

Die fatale Drei-Finger-Geste funktioniert offenbar für iOS 10.2 bis iOS 10.3.2 beta. Apple wird den Fehler wohl relativ bald beheben können. Sicherheitskritisch ist der Bug nicht. Anscheinend soll es auch keine längerfristig negativen Auswirkungen haben, wenn die Geste ausprobiert wird.

Video und SMS lassen iPhone abstürzen

Videos, Fotos oder Textnachrichten, die Messaging-Apps durch das Ausnutzen von Schwachstellen zum Absturz bringen können, tauchen immer wieder auf. Im Dezember 2014 machte etwa eine Nachricht die Runde, die WhatsApp arge Probleme bereitete.

Im Mai 2015 kursierte eine Textnachricht, die ebenso iPhones zum Absturz brachte. Arabische Schriftzeichen überlasteten dabei einen Programmteil in iOS, der für die Darstellung von eingehenden Unicode-Nachrichten in Banner-Mitteilungen zuständig ist.

Im November vergangenen Jahres war ein Video im Umlauf, das jedes iOS-Gerät, sei es nun iPhone, iPad oder iPod Touch, zum Absturz brachte. Knapp 15 bis 30 Sekunden nach der Wiedergabe des Videos ist der Bildschirm komplett eingefroren. Das Video verbreitete sich rasant. Vor allem als "Scherz" über Messenger, da es keine dauerhaften Schäden anrichtete. Durch einen Neustart konnte das Problem wieder behoben werden.