© REUTERS/Mike Blake

Digital Life

"Großartiger Anführer": Was Mitarbeiter über Elon Musk sagen müssen

Seit Juni transportieren Tesla-Autos Besucher*innen in einem „Loop“ genannten Tunnelsystem durch das Gelände des Las Vegas Convention Center (LVCC). Für die Fahrer der Elektroautos gibt es klare Vorschriften, wie lange sie mit Passagier*innen reden und was sie dabei sagen dürfen, berichtet Techcrunch unter Berufung auf interne Dokumente des Betreibers The Boring Company .

Sie zeigen, wie ernst dem Unternehmen die Kontrolle des Images den neuen Systems, der Technologie und insbesondere seines Gründers Elon Musk ist. Die Fahrer*innen werden etwa angehalten, nur so kurz wie möglich mit den Passagier*innen über Musk zu sprechen. Für Antworten auf die Frage, wie denn Musk so sei, gibt es vorgefertigte Textbausteine, die auch aus Nordkorea stammen könnten: „Er ist unglaublich / inspirierend/ motivierend / etc.“, ist in den „Drehbüchern“ für die Fahrer zu lesen.

„Ein großartiger Anführer“

Auf die Frage, wie es denn sei, mit Musk zu arbeiten, sollen die Fahrer*innen antworten: „Ja, er ist ein großartiger Anführer! Er motiviert uns, großartige Arbeit zu leisten".

Auf die Sicherheit des Systems angesprochen, sollen die Fahrer*innen mit „Es ist ein sehr sicheres System“ antworten, bei weiteren Nachfragen soll empfohlen werden, sich an das Unternehmen zu wenden.

Weil der Bezirk Clark County, in dem sich das Messegelände befindet, derzeit das autonome Fahren in dem Tunnelsystem verbietet, werden die Tesla-Wägen in dem 2,5 Kilometer langen Tunnel wohl noch länger von Fahrer*innen chauffiert werden.

Insgesamt sind derzeit 62 Wägen unterwegs, die nach Angaben des Unternehmens bis zu 4.400 Besucher*innen pro Stunde transportieren können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare