© APA/AFP/GETTY IMAGES/DAVID RYDER

Digital Life

Facebook: Betriebssystem ist schuld an Bezos-Hack

Jeff Bezos' Handy wurde im Mai 2018 vom Account des saudischen Prinzen Mohammed Bin Salman gehackt. Laut forensischen Analysen sei ein infiziertes Videofile enthalten gewesen, das Angreifern Zugriff auf das Smartphone des Amazon-Chefs gab. Innerhalb weniger Stunden sollen Gigabyte an Daten von Bezos Handy abgesaugt worden sein. Die futurezone hat berichtet.

Facebook, dem WhatsApp gehört, hat bislang nichts zu der Causa gesagt. Bis jetzt. Schuld sei aber weniger der Instant-Messaging-Dienst, sondern Jeff Bezos' iPhone. Laut Nicola Mendelsohn, Facebooks Vize-Präsidentin für Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, seien die Betriebssysteme auf Smartphones sehr verwundbar. „Was uns am Wichtigsten ist, worin wir investieren, ist, sicherzugehen, dass die Informationen, die Menschen über uns haben, sicher sind“, zitiert sie Bloomberg

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Bezos' gehacktes Handy war laut Mashable ein iPhone X – das Betriebssystem demnach eine iOS-Version. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei WhatsApp würde einen sicheren Datentransfer gewährleisten.

Fakt ist aber, dass keine App zu hundert Prozent sicher ist. Welche Sicherheitsexperten empfehlen, hat futurezone zusammengefasst.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!