© Oculus

Digital Life

Metaverse, Oculus Pro, neuer Name: Was Facebook heute zeigen könnte

Facebook wird heute Abend neue Einblicke in seine Virtual-Reality-Projekte geben. Ab 19 Uhr werden Zuschauer*innen vor allem Einblick in den neuen virtuellen Raum Metaverse erhalten. Die futurezone wird das Event mit einem Live-Ticker begleiten.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat bereits angekündigt, dass die Facebook Connect ganz im Zeichen von Metaverse stehen wird. Das Konzept erinnert an eine Neuauflage des Online-Multiplayers Second Life. In virtuellen Räumen soll man sich mit anderen Treffen können, gemeinsam feiern, Sport machen oder Konzerte besuchen (mehr dazu findet ihr hier). Es ist wahrscheinlich, dass Facebook heute erste Bilder zur virtuellen Parallelwelt zeigt.

Neue high-end Oculus-Brille?

Das könnte Hand in Hand mit einer neuen Oculus VR-Brille gehen, denn die nutzt mit Oculus Venues bereits ein ähnliches Konzept. Das sind virtuelle Räume, die man über die gleichnamige App besuchen kann, wenn man eine Oculus-Brille besitzt. Hier kann man sich zusammen mit anderen Filmvorstellungen, Vorträge oder eben Konzerte ansehen. 

Im vergangenen Jahr stellte Facebook die Oculus Quest 2 vor, dieses Jahr soll Gerüchten zufolge eine Pro-Version in den Startlöchern stehen. Nachdem man sich mit der Quest 2 und der Oculus Go in den vergangenen Jahren vor allem auf preisgünstige VR-Headsets konzentriert hat, scheint die Präsentation eines High-End-Produkts realistisch - zumal derzeit nur noch die Quest 2 offiziell verfügbar ist. 

Facebook Smart Glasses

2020 zeigte Zuckerberg in seiner Keynote erstmals die Smart Glasses, die das Unternehmen zusammen mit dem Brillen-Hersteller RayBan entwickelt hat. Seit September sind sie nun in einigen Länder (USA, Kanada, Australien, Irland, Italien und Großbritannien) verfügbar. Daher ist zu erwarten, dass Zuckerberg auch hier Neuigkeiten hat - vielleicht, ob die erste Generation der Brille bald auch nach Österreich kommt. 

Neuer Name für Facebook?

Für das Unternehmen Facebook, zu dem neben Oculus auch Instagram und WhatsApp gehören, waren die vergangenen Wochen in der öffentlichen Wahrnehmung schwierig. Nachdem Whistleblowerin Frances Haugen mit den “Facebook Papers” große Kritik an den Handlungen des Konzerns geübt hatte, kamen immer neue Enthüllungen ans Licht, etwa über dessen Umgang mit Hassrede (futurezone berichtete).

Finanziell scheint das dem Unternehmen aber vorerst nicht geschadet zu haben, wie die Quartalszahlen zeigen. Mit seiner Neuausrichtung und der Fokussierung auf das Metaverse käme die spekulierte Umbenennung der Konzern-Mutter nicht ungelegen. Vorgemacht hat das zb. auch schon Google, dessen Dachgesellschaft 2015 in Alphabet umbenannt wurde.

Ob Facebook diesen Schritt wirklich tätigt, ist allerdings noch nicht gesichert. Völlig unklar ist auch, in welche Richtung ein neuer Name gehen könnte.  

Live-Stream und Live-Ticker

Verfolgen kann man den Live-Stream auf dem Facebook-Kanal des Unternehmens. Wir begleiten das Event außerdem mit unserem Live-Ticker für euch. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Franziska Bechtold

frau_grete

Liebt virtuelle Spielewelten, Gadgets, Wissenschaft und den Weltraum. Solange sie nicht selbst ins Weltall kann, flüchtet sie eben in Science Fiction.

mehr lesen Franziska Bechtold

Kommentare