Digital Life
11.05.2018

Facebook tüftelt an eigener Kryptowährung

Laut einem Medienbericht evaluiert Facebook die Möglichkeiten einer eigenen Kryptowährung oder anderer Blockchain-Anwendungen.

Facebook plant die Entwicklung einer eigenen Kryptowährung, wenn man einem neuen Bericht des US-Portals Cheddar glaubt. Die scherzhaft "FaceCoin" getaufte Kryptowährung könnte im Social Network eingesetzt werden, um Finanztransaktionen zwischen seinen 1,5 Milliarden monatlich aktiven Nutzern zu ermöglichen. Wie The Verge berichtet, würde die Einführung einer eigenen Kryptowährung ein riesiges Projekt darstellen, mit dem Facebook auch seine Rolle als Handelsplattform ausbauen könnte.

Wie vor zweiTagen bekannt wurde, hat Facebook eine eigene Geschäftsabteilung gegründet, die sich der Erforschung von Möglichkeiten durch die Blockchain widmen soll. Geleitet wird die Abteilung von David Marcus, der zuvor in der Messenger-Abteilung von Facebook tätig war. Marcus war früher CEO von PayPal, bringt also genügend Erfahrung mit Finanzdienstleistungen mit. Im Blockchain-Team von Facebook mitarbeiten wird auch Kevin Weil, bisher Produktchef von Instagram.

"Ich baue eine kleine Gruppe auf, um herauszufinden, wie wir die Blockchain in allen Facebook-Produkten nutzen könnten. Wir beginnen bei Null", schrieb David Marcus anlässlich seiner Ernennung in einem Facebook-Beitrag.